"Street-Photography in Munich".

Beschluss:
In der freien Stadt der Zukunft bestimmen die Menschen
alle Angelegenheiten in Versammlungen und Räten selbst.
Der Parlamentarismus ist Geschichte.
In der freien Stadt der Zukunft ist unabhängig von der
Herkunft jeder willkommen, der in die Stadt ziehen will,
und frei, das gute Leben im Austausch mit allen anderen
zu verwirklichen. Aufenthaltsgenehmigungen sind Ge-
schichte.
In der freien Stadt der Zukunft ist aller Wohnraum
vergesellschaftet und wird in der allgemeinen Selbstver-
waltung gepflegt. Privateigentum an Grund und Boden
ist Geschichte.
In der freien Stadt der Zukunft stellen die Menschen
Dinge, die sie brauchen, in kollektiver Produktion selbst
her; Überschüsse oder Spezialitäten tauschen sie mit an-
deren Städten aus. Der nachindustrielle Stadtkapitalis-
mus ist Geschichte.
In der freien Stadt der Zukunft haben alle unabhängig
von Herkunft und Geschlecht dieselben Rechte, an der
allgemeinen Selbstverwaltung und der kollektiven Pro-
duktion teilzunehmen. Parteien und Zünfte sind ebenso
Geschichte wie die Benachteiligungen des Alltags auf-
grund von Herkunft und Geschlecht.
Die freie Stadt der Zukunft ist der Ort, an dem das
gute Leben für alle wahr werden kann.
Die freie Stadt der Zukunft gehört keiner Nation an.
Niels Boeing
VON WEGEN
Überlegungen zur freien Stadt der Zukunft.
NAUTILUS FLUGSCHRIFT
Seite 140.

Links:

"Bildstelle".

https://geroldflock-photography.jimdo.com/

https://www.geroldflock-photography.de/

 

"Freelance - Photographer"

Gerold Flock

"Portfolio".

https://foto-portfolio-geroldflock.jimdo.com/

foto-portfolio-geroldflock.jimdo.com
"Freelance-Photographer" - Gerold Flock

DaDa - "Artworks".

Gaudiblatt – umsonst – aber nicht vergebens

https://gaudiblatt.de/

Gaudiblatt

~ Tsveyfl

www.tsveyfl.de/

Diese Schrift rüttelt nicht nur an vermeintlich linken Gewissheiten, sie bricht ganz offen mit ihnen.

Graswurzelrevolution

Die Lifestyleanarchist*in – Ein anarchistisches Magazin aus dem ...

https://lifestyleanarchistin.noblogs.org/

Unser Haus, Unser Viertel, Unsere Stadt! Perspektiven linksradikaler Wohnraumpolitik. Von Für Lau Haus in Die Lifestyleanarchistin

Unruhen.org

unruhen.org/

https://lavamuc.noblogs.org/
lava [muc] – libertäre Antifa

Alles Verändern, ein anarchistischer aufruf / …

https://www.crimethinc.com/tce/deutsch

 

Postanarchismus

www.postanarchismus.net/

No Power For No One! Postanarchismus setzt sich mit poststrukturalistischen und postmodernen Theorien aus anarchistischer Perspektive auseinander.

FdA-Logo

Crimethinc

Verlag Edition AV - Ne znam - Zeitschrift für Anarchismusforschung

www.edition-av.de/ne_znam.html

Ne znam. Zeitschrift für Anarchismusforschung Herausgeben von Philippe Kellermann. Ne znam (kroatisch) – zu Deutsch: Ich weiß es nicht. Was gewusst wird ...

A-Fahne

Anarchie heute

Anarchie heute. Das politische System der BRD und des ...

Anarchistische Gruppe Mannheim
www.anarchie-mannheim.de

Lexikon der Anarchie – DadAWeb

dadaweb.de/wiki/Lexikon_der_Anarchie


www.anarchismus.at

Libertad Verlag: Bücher der Freiheit und Solidarität

https://www.libertadverlag.de/

Literatur fuer die Anarchie- und Anarchismus-Forschung. Themen: Anarchie, Anarchismus, Anarchosyndikalismus, Linksradikalismus.

 

Bildergebnis für ausgestrahlt

.ausgestrahlt – gemeinsam gegen Atomenergie | .ausgestrahlt.de

https://www.ausgestrahlt.de/

ausgestrahlt ist eine bundesweit tätige Anti-Atom-Organisation. Wir vernetzen AtomkraftgegnerInnen, organisieren Proteste und informieren zum Atomausstieg.

FAU-Fahne

FAU - Mehr als nur Gewerkschaft

Untergrund-Blättle | Online Magazin

 
www.untergrund-blättle.ch

Artikel, Reportagen und Analysen aus dem politischen und kulturellen Untergrund. Rezensionen, Essays und linke ...

Bildergebnis für anarchistischebibliothek.org

Die anarchistische Onlinebibliothek | Anarchistische ...

anarchistischebibliothek.org/special/index

 

Edition Irreversibel

https://editionirreversibel.noblogs.org/

Bibliothek der Freien

bibliothekderfreien.de

Die Bibliothek der Freien existiert seit Dezember 1993. Wir sammeln libertäre Publikationen und Archivalien aus allen Zeiten und in allen Sprachen.

 

Verlag Edition AV - Anarchismus und Theorie

www.edition-av.de/theorie.htm

Bücher seit 1974 | EDITION NAUTILUS

https://edition-nautilus.de/

Willkommen bei Unrast Verlag – Bücher der Kritik

https://www.unrast-verlag.de/

UNRAST - Bücher der Kritik.

Rubikon - Magazin für die kritische Masse

https://www.rubikon.news/

Rubikon ist das Magazin für die kritische Masse. Wir berichten über das, was in den Massenmedien nicht zu finden ist.

Bildstelle.

https://geroldflock-photography.jimdo.com/

www.geroldflock-photography.de/

Beruf?

Ich wollte in die Wissenschaft gehen, um mich auf die Suche nach der Wahrheit zu begeben. Nun bin ich ständig damit beschäftigt, private Investoren zu gewinnen und Forschung in ihrem Sinne zu betreiben.

Ich wollte Jura studieren, um die Welt gerechter zu machen, also für mehr Gerechtigkeit zu kämpfen. Nun verdiene ich mein Geld damit, die kriminellen Reichen vor angemessenen Sanktionen zu schützen.

Ich wollte Journalist werden, um Aufklärung zu betreiben und um zum Nachdenken anzuregen. Nun veröffentliche ich nur das, was ganz im Sinne der Herrschenden, Vermögenden und der Elite ist.

Ich wollte in die Politik gehen, um mich für den Frieden zu engagieren. Nun muss ich NATO-Angriffskriegen zustimmen, um meine politische Karriere sowie meine finanzielle Existenz nicht zu gefährden.

Ich wollte Ingenieur werden, um tolle, innovative Produkte zu erfinden. Nun arbeite ich an kreativen Methoden, um den geplanten Verschleiß bestmöglich zu verstecken.

Ich wollte ein Heilmittel für Aids und Krebs entwickeln, sowie Menschen von Krankheiten heilen. Nun diene ich den Profitinteressen der Pharmaindustrie, die für Geld sprichwörtlich über Leichen gehen.

Ich wollte im sozialen Bereich arbeiten, um Kinder und Jugendliche zu empathischen, respektvollen und humanistischen Individuen zu erziehen. Nun bin ich primär Dienstleister der Eltern, damit sie ihre Kinder fremdparken können.

Ich wollte im Zoo arbeiten, weil ich Tiere sehr mag und für ihr Wohlbefinden sorgen wollte. Nun schaue ich weg, wenn die Tiere in viel zu kleinen Käfigen gehalten und mit allerlei Hormonen vollgepumpt werden.

Ich wollte Polizist werden, um für eine gewaltfreie Gesellschaft zu kämpfen. Nun beschütze ich Regierungsverbrecher und schweige bei korrupten Kollegen.

Ich wollte einen Beruf ergreifen, um einer Berufung nach zu gehen. Nun mache ich einen Job, um Geld zu verdienen.

Quelle:Zeitgeistlos.de