Links:

Demofotos.

Anarchy - Fotografie - anarchy-photography-geroldflock

https://www.geroldflock-photography.de/

 

Unruhen.org

unruhen.org/

~ Tsveyfl

www.tsveyfl.de/

Diese Schrift rüttelt nicht nur an vermeintlich linken Gewissheiten, sie bricht ganz offen mit ihnen.

Graswurzelrevolution

https://lavamuc.noblogs.org/
lava [muc] – libertäre Antifa

Alles Verändern, ein anarchistischer aufruf / …

https://www.crimethinc.com/tce/deutsch

 

Postanarchismus

www.postanarchismus.net/

No Power For No One! Postanarchismus setzt sich mit poststrukturalistischen und postmodernen Theorien aus anarchistischer Perspektive auseinander.

FdA-Logo

Crimethinc

Verlag Edition AV - Ne znam - Zeitschrift für Anarchismusforschung

www.edition-av.de/ne_znam.html

Ne znam. Zeitschrift für Anarchismusforschung Herausgeben von Philippe Kellermann. Ne znam (kroatisch) – zu Deutsch: Ich weiß es nicht. Was gewusst wird ...

A-Fahne

Anarchistische Gruppe Mannheim
www.anarchie-mannheim.de

Lexikon der Anarchie – DadAWeb

dadaweb.de/wiki/Lexikon_der_Anarchie


www.anarchismus.at

Rubikon - Magazin für die kritische Masse

https://www.rubikon.news/

Rubikon ist das Magazin für die kritische Masse. Wir berichten über das, was in den Massenmedien nicht zu finden ist.

HINTER DEN SCHLAGZEILEN

https://hinter-den-schlagzeilen.de/

HOME-HINTER-DEN-SCHLAGZEILEN

Libertad Verlag: Bücher der Freiheit und Solidarität

https://www.libertadverlag.de/

Literatur fuer die Anarchie- und Anarchismus-Forschung. Themen: Anarchie, Anarchismus, Anarchosyndikalismus, Linksradikalismus.

 

Bildergebnis für ausgestrahlt

.ausgestrahlt – gemeinsam gegen Atomenergie | .ausgestrahlt.de

https://www.ausgestrahlt.de/

ausgestrahlt ist eine bundesweit tätige Anti-Atom-Organisation. Wir vernetzen AtomkraftgegnerInnen, organisieren Proteste und informieren zum Atomausstieg.

FAU-Fahne

FAU - Mehr als nur Gewerkschaft

Untergrund-Blättle | Online Magazin

 
www.untergrund-blättle.ch

Artikel, Reportagen und Analysen aus dem politischen und kulturellen Untergrund. Rezensionen, Essays und linke ...

Bildergebnis für anarchistischebibliothek.org

Die anarchistische Onlinebibliothek | Anarchistische ...

anarchistischebibliothek.org/special/index

 

Edition Irreversibel

https://editionirreversibel.noblogs.org/

Bibliothek der Freien

bibliothekderfreien.de

Die Bibliothek der Freien existiert seit Dezember 1993. Wir sammeln libertäre Publikationen und Archivalien aus allen Zeiten und in allen Sprachen.

Gaudiblatt – umsonst – aber nicht vergebens

https://gaudiblatt.de/

Gaudiblatt

 

Demofotos.

Verlag Edition AV - Anarchismus und Theorie

www.edition-av.de/theorie.htm

Bücher seit 1974 | EDITION NAUTILUS

https://edition-nautilus.de/

Willkommen bei Unrast Verlag – Bücher der Kritik

https://www.unrast-verlag.de/

UNRAST - Bücher der Kritik.

Anarchy - Photography - Gerold Flock

www.geroldflock-photography.de/

"Basierend auf dem Konsens der Mehrheit, wird die Androhung oder auch reale Gewalt gegen jene gerichtet, die nicht bereit sind den herrschenden Konsens zu akzeptieren. Dies bezieht sich sowohl auf innergesellschaftliche wie internationale Verhältnisse" (Candeias 2004, 346).

"Der Neofaschismus reagiert auf die Umwälzung der gesellschaftlichen Verhältnisse durch den Neoliberalismus. Aufbrechende Widersprüche versucht er durch die Konstruktion von essentialistischen Einheiten zu bearbeiten" (Candeias 2004, 337).

]Konjunkturen des Neoliberalismus Mario Candeias Mitten in ...

akkiel.blogsport.de/images/KonjunkturendesNeoliberalismus.pdf

"Zum einen manifestiert sich darin [in den Wahlerfolgen rechts-konservativer Kräfte; A.L.] eine Krise traditioneller Ideologieelemente und Werte wie (Industrie)Arbeit, Familie, Nation, Geschlecht, ohne dass eine neue Artikulation gesellschaftlicher Formen eine vergleichbare identitäre Sicherheit böte. Der subjektiv erfahrenen Ungerechtigkeit kann individuell nicht begegnet werden, was Ohnmachtsgefühle verstärkt. Das allein hätte nicht notwendig zur Erosion der [neoliberalen; A.L.] Hegemonie führen müssen, liegt darin doch ein erheblicher Freiheitsgewinn und zivilisatorischer 'Fortschritt' verborgen. Allein es fehlt das Aufgreifen der damit verbundenen Verunsicherung durch einen emanzipativen Diskurs - kurz gefasst, die Krise der Linken tritt hinzu" (Candeias 2004, 336).

"Die Zustimmung zum radikalen [neoliberalen; A.L.] gesellschaftlichem Umbau basiert in erster Linie auf einem Versprechen zukünftiger gesellschaftlicher Prosperität oder zumindest der Positionswahrung im verschärften globalen Wettbewerb. Eine solche Position kann jedoch niemals gewahrt werden ohne fortgesetzte Mobilisierung aller Ressourcen in einer Art Dauerwettkampf. Das Ziel wird nie erreicht, während ökonomische Krisen - ohne durchgreifende Änderung der Regulationsweise - immer weiteren Verzicht, neue Einsparungen und Sozialkürzungen erforderlich machen" (Candeias 2004, 335).

"Die Betonung von vermeintlichen Schicksals- und Solidargemeinschaften wie Nation, Region, zum Teil Ethnie und Religion, fungiert als Integrationsmodus verunsicherter Gruppen, verkehrt innergesellschaftliche antagonistische und hierarchische Konflikte (z.B. zwischen Kapital und Arbeit, aber auch widersprüchliche Geschlechterverhältnisse) in horizontale Konflikte der Zugehörigkeit" (Candeias 2004, 337).